Digitalisierung trifft Customer Services

Einen Schritt voraus für permanente Verfügbarkeit

Waren an jedem Ort und zu jeder Zeit beziehen zu können wird durch das wachsende E-Commerce-Geschäft immer mehr zur Selbstverständlichkeit. Diese stetig steigende Erwartungshaltung der Kunden bedeutet für Händler nicht nur für das Tages- und Saisongeschäft, sondern auch für plötzlich unvorhersehbare Nachfrageschwankungen gerüstet zu sein. Mit dem Ziel, die Versorgung durchgehend und flexibel sicherzustellen bedarf es entsprechender Prozesse und einer Logistik, die immer funktioniert.

Think Tomorrow.  - Bei SSI SCHÄFER bieten wir maßgeschneiderte Services für diese notwendige maximale Anlagenverfügbarkeit. Wir begleiten unsere Kunden mit verschiedenen Lösungen und bereiten sie ideal auf die Anforderungen von morgen vor. Von Preventive Services, die mit vorausschauenden, digitalen Instandhaltungsmaßnahmen hohen Anlagenschutz bieten, über Reactive Services für eine schnelle und zuverlässige Problembehebung rund um die Uhr, bis hin zu optimalem Life Cycle Management für mehr Systemeffzienz.

Präventive Services für maximale Systemverfügbarkeit

Bei unseren Preventive Services nutzen wir das volle Potential der Digitalisierung. Denn Kundenservice geht bei uns weit über eine schnelle Lieferung von Ersatzteilen und kurze Reaktionszeiten hinaus. Reaktiver Service, bei dem Komponenten nur bei Bedarf ausgetauscht oder repariert werden, verlagert sich zunehmend zu präventivem Service. Die vorbeugenden Wartungsmaßnahmen, wie beispielsweise der Austausch von Verschleißteilen, abhängig von der Laufzeit bzw. den Schaltspielen, bieten hohen Anlagenschutz und halten Systemausfallzeiten so gering wie möglich.

Im Sinne einer Instandhaltung 4.0 nutzen wir daher unser SSI SCHÄFER Computerized Maintenance Management System (CMMS) für die digitale Planung, Steuerung und Umsetzung aller Instandhaltungsmaßnahmen. Kernelemente der Lösung sind das CMMS Web und die CMMS App. Mit der realen Welt wird das System durch 1D- oder QR-Barcodes vernetzt, die an jeder Anlagenkomponente angebracht sind, sowie über Smartphones für die Servicetechniker vor Ort. Basierend auf den vorhandenen Daten plant der Instandhaltungsmanager präventive Maßnahmen im CMMS Web. Nach Synchronisation der CMMS App können die Servicetechniker die geplanten Aktivitäten per Smartphone oder Tablet direkt in der Anlage bearbeiten, dokumentieren und das System mit den gewonnenen Daten synchronisieren.

Die umfangreiche Datenmenge bietet eine gute Basis für weitere Analysen und Auswertungen zur Planung spezifischer Wartungsintervalle, künftiger präventiver Aktivitäten und zur kontinuierlichen Optimierung der Instandhaltungsprozesse. Etwaigen Störungen wird so stetig durch frühzeitiges und vorausschauendes Handeln vorgebeugt. Dadurch können Potenziale voll ausgeschöpft und Kosten schrittweise gesenkt werden. Noch besser vorhersehbare Instandhaltungsintervalle und -aktivitäten ermöglichen die Umsetzung einer nachhaltigen Wartungsstrategie mit maximaler Transparenz und Flexibilität und die Fähigkeit, optimal auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren zu können.

In Echtzeit reagieren mit Augmented Support

Unsere maßgeschneiderten Lösungspakete für die vorausschauende Instandhaltung sind aber nur ein Aspekt. Denn manchmal muss kurzfristig reagiert und eingegriffen werden. Auch dann sind wir mit unserem 24/7-Support für unsere Kunden da. Neben einem Vor-Ort-Service bieten wir auch SSI Augmented Support. Diese Form der Fernwartung zeichnet sich als flexibler Lösungsbaustein aus, der auch in Zeiten von Reisewarnungen (Pandemien, Naturereignisse) entscheidend zum Erfolg unserer Kunden beitragen kann.

Als mobiles Echtzeit-Video-Kommunikations-System erfüllt SSI Augmented Support alle Anforderungen an effizientes Troubleshooting und Reparaturarbeiten. Ein Techniker vor Ort aktiviert SSI Augmented Support und ist kurz darauf mit unserer Serviceleitstelle verbunden. Das Geschehen wird ohne zeitliche Verzögerung übertragen, sodass dank Sprach- und Videounterstützung sofort mit der Problembehandlung begonnen werden kann.

So können wir unsere Kunden multimedial betreuen und ganzheitlich dabei unterstützen, Fehler kurzfristig zu beheben. Die unkomplizierte Anwendung und die direkte Kommunikation in Echtzeit vermeiden etwaige Kommunikationsmissverständnisse und längere Reaktionszeiten durch Zeitverzögerungen. Das ermöglicht eine detailliertere Fehlerdiagnose, interaktive Arbeitsprozesse und eine hohe Anlagenverfügbarkeit durch minimale Stillstandzeiten. Störungen können besser, flexibler und schneller beendet werden und das spart Zeit und Kosten.

Systemeffizienz steigern durch gezielte Modernisierung

Bereits beim Bau und der Ausstattung einer Logistikimmobilie planen wir mit unseren Kunden vorausschauend. Nach dem Motto „Grow as you go!“ bieten wir Lösungen, die mit den Anforderungen mitwachsen und die Anlagenlebensdauer maßgeblich verlängern. Durch das Einplanen möglicher Automatisierungen oder Erweiterungen von Beginn an, stellen wir die notwendige Skalierbarkeit und Flexibilität der Anlage sicher. Im Fokus steht dabei immer die größtmögliche System- und Energieeffizienz.

Mit unseren Leistungen bringen wir sowohl eigene als auch Anlagen von Drittanbietern auf den neuesten Stand der Technik. Je nach Ausgangslage werden Mechanik, Elektrotechnik oder Steuerung erneuert sowie Systeme durch Komponentenaustausch, Erweiterungen oder IT-Modernisierungen schnell und sicher aktualisiert. So können Leistungssteigerungen von bis zu 30 % erreicht werden.

Modernisierungen erfolgen schnell und kostenoptimiert bei laufendem Betrieb – zwei von vielen erfolgreichen Beispielen sind die Projekte bei unseren Kunden FrieslandCampina und Office Depot.

Für das internationale Molkereiunternehmen FrieslandCampina hat SSI SCHÄFER die Intralogistik im Distributionszentrum in Aalter, Belgien, bei laufendem Betrieb erweitert und modernisiert. Der Ausbau des Systems wurde im Layout der Bestandsanlage, die SSI SCHÄFER 2005 als Generalunternehmer für die Intralogistik realisiert hatte, bereits mitgeplant. Neue Produktions- und Packlinien sowie die kontinuierlich steigende Nachfrage erforderten schließlich höhere Lager- und Durchsatzkapazitäten. In Summe wurde das bestehende Hochregallager ausgebaut, an die Fördertechnik gekoppelt und in die IT eingebunden sowie die vorhandenen Systeme auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Das Resultat sind optimierte Prozesse, gestiegene Lagerkapazitäten und erhebliche Kosteneinsparungen.

Innerhalb von nur fünf Wochen realisierte unser Customer Service & Support (CSS) Team auch für Office Depot ein Retrofit-Projekt: Im bestehenden Distributionszentrum in Großostheim, Deutschland, wurde die Durchsatzleistung auf die aktuellen Anforderungen des Handelsunternehmens angepasst. In Zusammenarbeit mit Office Depot arbeiteten wir zunächst ein optimales Materialflusskonzept aus, dann wurde die Fördertechnik entsprechend ausgebaut und zwei neue Kommissionierloops mit Durchlaufwaagen installiert. Der Kommissionierbereich erhielt eine Erweiterung der Pick by Light-Anlage. Und schließlich wurden die neuen Komponenten und Materialflüsse in die Logistiksoftware WAMAS® eingebunden.

Elie Zita, Executive Vice President Customer Services bei SSI SCHÄFER

Portrait Elie Zita

Entdecken Sie weitere Themen

Customer Service & Support von SSI SCHÄFER

SSI SCHÄFER Homepage

Customer Service & Support

Instandhaltung 4.0 iStock.com/Theerapong28.

Nachhaltigkeit im CSS

Fahrerlose Transportsysteme von SSI Schäfer

Automatisierung trifft manuelle Prozesse und vice versa

challenge of online shopping.jpg

E-Commerce und Omnichannel

upd_35_ecom_1825x871.jpg

Update - Unternehmensmagazin

Update 35

Keine Elemente vorhanden.

Ansprechpartner

Sabine Märzendorfer Head of Marketing & Communication Telefon: +43 (0) 7242 491-275 Email: sabine.maerzendorfer@ssi-schaefer.com