Funktionsweise

Im ersten Schritt werden die kommissionierten Aufträge per Fördertechnik in Behältern angeliefert und in eine Kippstation entleert. Aus dieser werden die Produkte händisch vereinzelt und per Förderband in die Lesestation transportiert. In der Lesestation erfasst und dokumentiert ein Scanner die einzelnen Produkte bei einer Durchlaufgeschwindigkeit von 2 m/s.

Dies geschieht je nach Anforderung anhand von 1D-Barcodes, 2D-Matrixcodes und RFID-Transpondern. Als letzter Schritt werden die Produkte wieder in Behältern zusammengefasst und setzen dann ihren Weg zum Kunden fort.