WEASEL® auf dem IFOY Test Camp Intralogistics

Teilnahme auf dem AGV Mesh-Up des VDMA

Innerhalb des IFOY Test Camps Intralogistics findet das „AGV Mesh-Up“ des VDMA-Fachverbandes Fördertechnik und Intralogistik am 25. und 26. März 2021 in Dortmund statt. Hier stellt ein Projektteam aus Nutzern und Herstellern von AGVs die neue Schnittstelle VDA 5050 vor, mit der sich die Fahrzeuge via verschiedener Navigationsarten fortbewegen, jedoch mit dem übergeordneten Leitsystem in einer gemeinsamen Datensprache kommunizieren können. SSI Schäfer beteiligt sich an dem Schnittstellenprojekt und ist Mitglied in den entsprechenden Arbeitskreisen. Beim ersten Live-Test auf dem gemeinschaftlichen „AGV Mesh-Up“ ist SSI Schäfer mit seinem Automated Guided Vehicle (AGV) WEASEL® vertreten und stellt damit seine hohe Innovations- und Softwarekompetenz unter Beweis.

Das fahrerlose Transportsystem (FTS) WEASEL ist die perfekte Lösung für den Transport von Kleinladungsträgern mit dem Grundmaß von 600 x 400 mm und einem Gewicht von bis zu 35 kg. Die Navigation des FTS erfolgt entlang einer optischen Fahrspur. Dabei erreicht es Geschwindigkeiten von bis zu 1 Meter pro Sekunde. Der Flottencontroller bzw. Flottenmanager übernimmt die Steuerung und Optimierung aller Transportaufträge und kann mit Peripheriegeräten kommunizieren (bspw. Fördertechnik, Tore, Ampeln, Brandschutzsystem, etc.). WEASEL Lösungen sind flexibel an veränderte Marktbedingungen anpassbar. So kann beispielsweise die Anzahl der Fahrzeuge bei entsprechenden Durchsatzanforderungen erhöht werden oder auch die Fahrstrecken erweitert oder verändert werden.

Genormte Schnittstellen innerhalb eines intralogistischen Systems haben in der Praxis eine hohe Bedeutung, vor allem in der Automobilindustrie. Daher beteiligt sich SSI Schäfer auch an der VDMA-Initiative und ist Mitglied im Arbeitskreis zur Schnittstelle VDA 5050, welche sich mit dieser komplexen Thematik auseinandersetzt. So zeichnet sich das WEASEL durch seine automobilindustriegenormte Schnittstelle aus, unter der es zu einem fast beliebigen Flottencontroller navigieren kann. Zudem überzeugt es mit einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis. Für bestimmte Anwendungsfelder in der Praxis kann das WEASEL daher zu einem deutlichen Wettbewerbs- und Innovationsvorteil verhelfen.

Darüber hinaus ist die FTS-Lösung nicht nur für ganzheitliche Projekte aus dem Hause SSI Schäfer einsetzbar. Auch Systemintegratoren oder Anwender bestehender Anlagen können von den Vorteilen profitieren, denn Fremdflotten lassen sich an das FTS WEASEL dank der Schnittstelle VDA 5050 einfach via Plug-and-play anbinden. Je nach Bedarf kann das System in die verschiedenen Ebenen der Supply Chain integriert werden – genau dort, wo es gebraucht wird. Insgesamt liefert das WEASEL einen entscheidenden Beitrag zur intralogistischen Wertschöpfung und bietet ein Höchstmaß an Flexibilität, um die innerbetrieblichen Warentransporte zu gestalten.


Fahrerloses Transortsystem Weasel bei C+C Krug

Das FTS WEASEL® lässt sich dank der Schnittstelle VDA 5050 in verschiedene Ebenen der Supply Chain integrieren.

Ansprechpartner

Sabine Märzendorfer Head of Marketing & Communication Telefon: +43 (0) 7242 491-275 Email: sabine.maerzendorfer@ssi-schaefer.com