DIe Lösung

SSI Schäfer entwickelte eine perfekt auf die Anforderungen von CERP Rouen abgestimmte Lösung mit der Möglichkeit einer Erweiterung entsprechend dem Wachstum des Unternehmens.

Das Konzept für Lyon bietet einen optimierten Warenfluss vom Wareneingang bis zum Versand von etwa 16.000 Artikeln und 25.000 Aufträgen pro Tag.  Im Wareneingang werden die Waren der Lieferanten in auf Paletten gestapelten Kartons angeliefert und anschließend händisch entladen und aufgeteilt. An den ergonomisch optimierten Arbeitsplätzen packen die Mitarbeiter die Produkte entweder in Lagerbehälter um oder die Ware wird direkt in den Originalkartons über die Fördertechnik ins Lager zu den Fachbodenregalen bzw. Durchlaufregalen befördert.

Kommissioniert wird in Behälter in zwei verschiedenen Größen welche gestapelt über eine Staustrecke vom Versandbereich ins Lager kommen, dort entstapelt werden und schließlich zum Auftragsstart befördert werden. Die Kommissionierung der Schnelldreher erfolgt vollautomatisch durch die S-Pematen, womit ca. 67 % der Zeilen pro Tag abgewickelt werden. Die Mittel- und Langsamdreher werden an den zehn manuellen Kommissionierstationen durch Pick by Voice von CERP Rouen kommissioniert.

Die fertigen Transportbehälter werden, bevor sie zum Versand befördert werden, automatisch mit einem Deckel und Adressbeleg versehen. Anschließend werden die Behälter mittels eines Schnürvorganges für den Versand gesichert verschlossen, indem die Behälter mit dem Deckel hermetisch miteinander verbunden werden. Schließlich werden die Auftragsbehälter auf 24 Versandstichbahnen aufgeteilt und per Lieferwagen von CERP Rouen Mitarbeitern direkt an die Apotheken ausgeliefert.Die

[---Error_NoJavascript---]