In-Mould (Kompetenz)

Das In-Mould-Verfahren beim Spritzgießen, aber auch im Thermoformen ist ein Verfahren, bei dem in das Thermoform- bzw. Spritzgießwerkzeug eingelegte Barcode-Etiketten (Substrate) hinterspritzt werden Auf diese Weise entstehen in einem Arbeitsschritt anspruchsvolle, stark beanspruchbare und dauerhafte Oberflächen. Etikett und Behälter haben damit dieselbe Lebensdauer. Das Barcode-Etikett wird dabei per Roboter von einem Depot gegriffen und über statische Aufladung im geöffneten Werkzeug auf den Backen positioniert. Das Werkzeug fährt zu und spritzt den Behälter mit Etikett. Beim herkömmlichen Kleben von Barcode-Etiketten muss der Behälter nach dem Spritzprozess 48h ausdünsten, da sonst die Gefahr von Blasenbildung unter dem Etikett besteht. Hier ist der In-Mould- Prozess klar im Vorteil trotz einer leicht längerer Zykluszeit.