[---Image_alt---] Franz Stöger, Textillogistik Kongress 2017, Elina Laine, [DAM:IMAGE:DE:3838]

SSI SCHÄFER und Stockmann am Textillogistik Kongress 2017

Auf dem diesjährigen Textillogistik Kongress in Frankfurt am Main am 7. September präsentierte SSI SCHÄFER zusammen mit der finnischen Stockmann-Gruppe innovative Lösungen für zukünftige Herausforderungen und Trends in der Textillogistik. 

Zentrales Thema der Veranstaltung, die vom Fachtitel Textilwirtschaft und der Deutschen Verkehrszeitung (DVZ) veranstaltet wurde, war die Optimierung der Lieferkette im Modehandel. Namhafte Referenten aus der Praxis erläuterten Trends, Entwicklungen und Strategien und zeigten auf, wie die textilen Supply Chains von morgen gestaltet werden.

 

SSI SCHÄFER löst die Herausforderungen der Modebranche
„Automation in Fashion Logistics around the Globe“ – zu diesem Thema referierten Elina Laine, Logistikmanagerin bei Stockmann, und Franz Stöger, Vice President Fashion bei SSI SCHÄFER, und diskutierten den strukturellen Wandel in der Modeindustrie: E-Commerce, Omni-Channel Retailing, Individualisierung & Co. prägen die Branche und erzeugen eine zunehmend hohe Dynamik. Die daraus resultierenden logistischen Herausforderungen erfordern innovative Lösungen. Der weltweit führende Intralogistikexperte SSI SCHÄFER bietet skalierbare Systemlösungen, um bei saisonalen oder täglichen Schwankungen optimale Ergebnisse zu erzielen. Die parallele Bedienung unterschiedlichster Distributionskanäle aus einem Lager ermöglicht schnelle Lieferungen sowie ein effizientes Retourenmanagement. Die maßgeschneiderte Omni-Channel-Lösung für die finnische Kaufhauskette Stockmann ist dafür ein Beispiel par Excellence.

 

Omni-Channel-Strategie aus einem einzigen Lager
Die Stockmann-Logistikmanagerin Elina Laine gewährte detaillierte Einblicke in das gemeinsame Projekt mit SSI SCHÄFER – die Realisierung des neuen Distributionszentrums in Tuusula, Finnland. Die Besonderheit des Lagers: Hänge- und Liegeware aus einem Hochleistungslager für die Belieferung von Shops und Online-Kunden. Im Mittelpunkt steht dabei die patentierte SSI SCHÄFER 3D-MATRIX Solution®, die aus automatisierten Lagermodulen besteht, welche als hochdynamisches Ganzes zusammenwirken. Die intelligente Kombination der Anlagenkomponenten bietet höchste Flexibilität und Effizienz ohne Eingriffe und Rüstzeiten, zum Beispiel beim saisonalen Konfektionswechsel.

Elina Laine berichtete dabei von der Planung, den Herausforderungen und der gemeinsamen Umsetzung mit SSI SCHÄFER: „SSI SCHÄFER bot uns ein durch und durch stimmiges Gesamtpaket für langfristige Effizienz und Investitionssicherheit. Das Distributionszentrum ist der zentrale Bestandteil unserer Omni-Channel-Strategie.“ Als Höhepunkt der Präsentation wurden spezifische Details zum Output des Projekts sowie wichtige KPIs, die die starken Mehrwerte des neuen Distributionszentrums für Stockmann, aufgezeigt. „Über 100.000 verschiedene Artikel sind eingelagert – insgesamt mehr als 1,8 Millionen Einzelteile. Sämtliche Artikelgruppen – von Großprodukten über Kosmetika und Deko bis hin zur textilen Hängeware – sind nun für alle Vertriebskanäle an einem Standort gebündelt. Die Lösung von SSI SCHÄFER hat uns auf ganzer Linie überzeugt“, so Laine.

 

Ansprechpartner

Lea Werthebach PR Manager Telefon: +49 2735 70-395 Email: lea.werthebach@ssi-schaefer.com
[---Error_NoJavascript---]