Kosten reduzieren

Auftragszuwächse, neue Geschäftsmodelle, gestiegene Kundenanforderungen – die Gründe für Mehrarbeit und steigende Kosten im Lager sind vielfältig. Mit wachsendem Geschäftserfolg und zunehmender Dynamik sollten Unternehmen ihre bestehenden Prozesse und eingesetzten Lager- und Informationstechniken im Lager hinsichtlich ihrer Qualität und Effizienz regelmäßig überprüfen. So führen Prozesse, die anfangs noch manuell nachgearbeitet werden konnten, heute vielleicht zu einer hohen Fehlerquote und längeren Durchlauf- und Lieferzeiten und damit zu einer höheren Retourenquote. Zudem können veraltete Softwaresysteme dazu führen, innovative Funktionen und damit Effizienzpotentiale nicht nutzen zu können.

Durch digitalisierte Prozesse die Lagerkosten reduzieren

Durch eine Stammdatenpflege als Grundlage digitalisierter Prozesse können Unternehmen den ersten Schritt zum digitalen Lager angehen. Die Einführung eines moderner skalierbarer Logistiksoftwarelösungen schafft die nötige Transparenz, um Lagerbestände zu optimieren, Personal effizient einzusetzen und Prozesse zu automatisieren. Dabei gilt es den richtigen Grad der Digitalisierung und (Teil-) Automatisierung zu finden, der zum Unternehmen und den jeweiligen Anforderungen passt. Dies muss nicht immer das große AKL sein oder eine vollautomatische Robotiklösung sein, sondern kann auch die Automatisierung von Verpackung der Ware im Wareausgang bedeuten oder den Einsatz von AGVs (WEASEL) um beispielsweise Wege zu verkürzen und damit Zeit und Kosten zu sparen.

Mit der Einführung der Logistiksoftware WAMAS® von SSI SCHÄFER geht in der Regel eine Umstellung der Prozessausführung auf erfolgt eine Analyse der Geschäftsprozesse unserer Kunden. Damit kann sichergestellt werden, dass die Prozesse unserer Kunden optimal in der Software abgebildet werden und so die gesamte intralogistischen Materialflüsse optimiert werden können. Durch den Einsatz moderner KPI und Analysetools können sämtliche Lagerprozesse vom Wareneingang bis zum Versand gesteuert und überwacht werden. Das reduziert Fehlerquoten und damit auch die Kosten für Retouren signifikant. Außerdem werden durch die gewonnene Transparenz in der Regel weitere Effizienz- und Kostenoptimierungspotenziale sichtbar. Dazu hilft die Software, Lager- und Kommissionierstrategien zu optimieren, kürzere Wegstrecken zu planen und damit einen höheren Durchsatz zu erzielen. Durch ein integriertes Transportmanagement kann der Raumnutzungsgrad der Ladeeinheiten optimiert und Verpackungsmaterial eingespart werden.

Neben einer optimalen Organisation ist die möglichst effiziente Nutzung der vorhandenen Lagerfläche maßgeblich. Eine nachhaltige Intralogistik entsteht durch die sinnvolle Kombination von vertikalen und horizontalen automatischen und manuellen Komponenten zu einem kompakten System mit effizienten Materialflüssen. SSI SCHÄFER bietet eine breite Palette an Lösungen für die Integration von Lagersystemen vom Wareneingang über die Kommissionierung bis hin zum Versand. Unternehmen sollten alle wirtschaftlich sinnvollen Möglichkeiten der Lagerplatzoptimierung ausschöpfen, um ihre Betriebskosten zu optimieren.

Durch Automatisierung das Lager kosteneffizienter gestalten

Immer mehr Unternehmen erkennen aktuell, dass sich weitere Produktivitätssteigerungen und Kosteneinsparungen nur erzielen lassen, indem Intralogistikprozesse automatisiert und vernetzt werden. Durch den Einsatz von Automatisierungstechnologien im Bereich der Lagerung und dem Materialtransport lassen sich Ressourcen und Energie einsparen. Neben einer hohen Raumeffizienz benötigen automatische Anlagen weniger Energie für Heizung oder Beleuchtung. Außerdem punkten Automatiksysteme durch die Möglichkeit von Predictive Maintenance und erweitertem Support durch eine sehr hohe Systemverfügbarkeit und geringe Ausfallzeiten von Systemen.

Für den Einstieg bietet SSI SCHÄFER verschiedene Möglichkeiten Lager- und Materialflussprozesse im laufenden Betrieb zu (teil-)automatisieren. Ein flexibles sowohl in der Leistung als auch in der Höhe und Kapazität skalierbares System ist der SSI LOGIMAT®, der Kleinteile in Behältern oder Kartons auf Tablaren äußerst platzsparend automatisch lagert. Über einen Aufzug in der Mitte des Gerätes wird das jeweils gewünschte Tablar zur Bedienöffnung transportiert. Unterstützt von der Software WAMAS® LOGIMAT mit speziellen algorithmischen Ansätzen wird eine optimierte Gruppierung der Artikel erreicht und so die gesamte Systemperformance unmittelbar gesteigert. Bei geringerer Auftragslast kann ein Bediener gleichzeitig mehrere Lagerlifte bedienen, während zu auftragsstarken Zeiten mehr Bediener eingesetzt werden können. So sind sowohl die Personalkosten durch die Anzahl der Mitarbeiter als auch die Pickleistung flexibel auf bis zu 450 Picks pro Stunde und Anwender anpassbar. Durch Optionen wie dem LOGIPOINTER kann zudem die Qualität der Kommissionierung weiter gesteigert werden – Stichwort Nullfehler Kommissionierung.

Beispielsweise erforderte das dynamische Marktumfeld der Druckindustrie von der Müller Martini  Druckverarbeitungs-Systeme AG effiziente Lösungen mit reibungslosen Prozessen. Aus diesem Grund entschied man sich die bestehenden 46 Schmalaufzugsmodule am Standort Zofingen durch 17 SSI LOGIMAT® Lagerlifte zu ersetzen. Der Kunde zeigt sich vollumfänglich zufrieden: „SSI SCHÄFER hat uns eine Komplett-Lösung angeboten, welche unsere Anforderungen vollumfänglich abdeckte. Der LogiMat ist ein solides Produkt mit neuester Technologie und die angebotene Lösung zur Integration in unser SAP-Umfeld hat uns überzeugt“, so Roland Habermann, Leiter Auftragslogistik, SAL, Einkauf OEM bei Müller Martini Druckverarbeitungs-Systeme AG.Unternehmen, die bereits Automatikanlagen in Betrieb haben, können ihr Lager durch einen Retrofit modernisieren und so die Lebens- und Nutzungsdauer ihrer Anlage verlängern. Vorteile: Erhöhung der Produktivität, Optimierung der Warenflüsse und Steigerung der Verfügbarkeit.

Insights in a warehouse with conveying and storage solutions

Lösungen

Ziele der Intralogistik

SSI LOGIMAT

Ziele der Intralogistik

Effizienz steigern

Verschieberegale in Bewegung

Ziele der Intralogistik

Lagerplatz optimieren

Keine Elemente vorhanden.