Zeit sparen im Lager

So gewinnen Sie Effizienz in Ihrer Kleinteilelogistik

Das Prinzip des SSI LOGIMAT® basiert auf dem Prinzip „Ware-zur-Person“ bzw. „Ware-zum-Mann“. Das Dynamische Lagersystem stellt dem Bediener die benötigten Artikel gezielt in den Zugriffsbereich. Wegezeiten der Mitarbeiter können dabei fast vollkommen eliminiert werden. Kommissionierer können sich so auf das Wesentliche, den eigentlichen Pickingprozess, konzentrieren und mit maximaler Effizienz arbeiten.
Durch den Einsatz leistungsstarker Antriebe oder der Option LOGIDUAL kann die Geschwindigkeit des SSI LOGIMAT® weiter forciert werden. Bei LOGIDUAL wird immer das nächste benötigte Tablar in eine Wartestellung hinter der Bedienöffnung gefahren, um den anschließenden Tablarwechsel schnellstmöglich durchführen zu können.
Darüber hinaus lässt sich die Zeit, welche für das Suchen von Artikeln benötigt wird, durch eine intuitive Führung des Mitarbeiters verringern. Insbesondere mit der Laserpointer-gestützten Pick-by-Light-Option LOGIPOINTER steht einer effektiven und schnellen Kommissionierung nichts mehr im Weg.
Das Prinzip eines Lagerlifts bietet also per se einige Geschwindigkeitsvorteile gegenüber dem Kommissionieren aus einem Fachboden- oder Palettenregal. Damit allein geben sich die Experten von SSI SCHÄFER in ihren Kundenprojekten allerdings nicht zufrieden. Durch die richtige Projektierung, ein effizientes Lagerlayout und die Umsetzung von Best-Practice-Prozessen wurden in realisierten Projekten bereits Kommissioniergeschwindigkeiten von über 300 Picks pro Stunde mit einem Mitarbeiter erreicht.
Die Tatsache, dass ein Tablarwechsel unabhängig von der eingesetzten Maschinentechnik immer eine gewisse Zeit dauert, führt bei dem Ansatz der Hochleistungskommissionierung häufig zur sogenannten horizontalen Optimierung. Diese basiert darauf, dass eine Person zwei (oder mehr) Lagerlifte im Zugriff hat. Die Zeit, in der Lagerlift A einen Tablarwechsel durchführt, wird an Lagerlift B die nächste Auftragsposition entnommen. Ein solches Wechselspiel sollte immer so ausgelegt sein, dass der Lagermitarbeiter nie auf das nächste Tablar warten muss, sondern immer auf ein bereitgestelltes Tablar zugreifen kann.
Wie lässt sich die Kommissionierleistung weiter steigern? Durch die Anwendung verschiedener Prinzipien ist dies möglich, wie z.B. durch eine redundante und chaotische Lagerhaltung sowie das Multi-Order-Picking, bei dem mehrere Aufträge parallel kommissioniert werden. Aber auch durch die direkte Prozessintegration, bei der Labeldrucker, Barcodescanner etc. eingebunden werden, kann man die Kommissionierleistung zusätzlich erhöhen. 
Welche Prinzipien der Leistungskommissionierung bei Ihnen zielführend zum Einsatz kommen kann und wie ein optimales Zusammenspiel aus Vertikallift und entsprechender Software aussehen kann, zeigen Ihnen unsere Experten gerne auf. 

mueller_martini_logimat_194.jpg

Vorteile

Mehr erfahren
Optimale Platzausnutzung

Platz sparen im Lager

Mehr erfahren
Ergnomonie

Ergo­nomischer arbeiten

Mehr erfahren
Sicheres und genaues Kommissionieren

Null Fehler Kommissio­nierung

Mehr erfahren