WAMAS WCS ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ (Warehouse Control System)

Fulfillment-Software für das automatisierte Lager

softwaresolutions_wamasWCS_HD.png

Spitzenleistungen im Automatiklager sicherstellen

Ob B2C oder B2B – Erfolgreiches Fulfillment ist eine komplexe multidimensionale Leistung mit unmittelbarem Einfluss auf Supply Chain(s). Immer mehr Betreiber von hochautomatisierten Warenlagern fragen sich daher, wie sie ihre Prozesse stabilisieren können. Des Weiteren stellt sich die Frage wie sie, die Auftragsabwicklung weiter optimieren und gleichzeitig effizienter wirtschaften können.

Erste Wahl, um diese Herausforderung zu lösen, ist das WAMAS Warehouse Control System (WCS). Es folgt dem Prinzip einer datengesteuerten Logistik. Außerdem verbindet es parallel sowohl Menschen als auch Leistungsmodule zu einem praktisch unschlagbaren Team.

WAMAS WCS – weit mehr als reine Materialflusssteuerung

Das Warehouse Control System ist eine hybride Softwarelösung. Im Prinzip übernimmt ein Materialflusssystem (MFS) ergänzend Aufgaben eines klassischen Warehouse Management Systems (WMS). Es deckt so zahlreiche, erweiterte Funktionalitäten in nur einer Software ab. Damit schlägt es eine Brücke zwischen dem WMS, den im Einsatz befindlichen Automatisierungskomponenten sowie dem zur Verfügung stehenden Personal.

WAMAS WCS steht für ein ganzheitliches Ressourcenmanagement. Ändern sich Bedingungen, priorisiert das System in Echtzeit Abläufe neu. Die Fulfillment-Leistung wird stets im Abgleich mit den tagesaktuellen Anforderungen erbracht.

Ganzheitliches Ressourcenmanagement - So funktioniert das Warehouse Control System

Das WAMAS WCS von SSI SCHÄFER unterstützt alle Formen der Automatisierung. Ob für das Lagern, Fördern, Transportieren oder Kommissionieren. Die Software integriert sämtliche Komponenten in ein hochleistungsfähiges Komplettsystem.

Dazu zählt u.a. Case Picking, Piece Picking, Elektrohängebahnen, Sortern und Scannern bis hin zu Shuttle-Systemen und AGVs (Automated Guided Vehicles). Dabei nutzt das WCS Echtzeit-Entscheidungsintelligenz. Dadurch kann sichergestellt werden, dass Waren optimal durch das Lager geroutet werden und Pufferzonen frei sind.

Das Ressourcenmanagement schließt dabei auch LagermitarbeiterInnen ein, indem sie zum Beispiel automatisiert durch den Kommissionierprozess geführt werden. Für das WCS spielt es folglich keine Rolle, ob eine Aufgabe von Menschen oder Maschinen ausgeführt werden. Im Fokus steht allein die übergeordnete Orchestrierung. Waren sollen schnellstmöglich und auf effizienteste Weise aus dem Warenlager in den Versand befördert werden.

Warum sich der Einsatz eines WCS lohnt

Das WAMAS Control System (WCS) von SSI SCHÄFER rechnet sich vor allem in hochautomatisierten Logistik- bzw. Distributionszentren mit vielen gemischten SKUs. Dort sind immer komplexere Auftragsprofile zu bedienen, sodass traditionelle Warehouse Management Systeme (WMS) an Grenzen stoßen. Denn dort geht es vorrangig um die Verwaltung von Beständen und Aufträgen.

Ein WCS koordiniert nicht nur alle vorhandenen automatisierten und personellen Ressourcen, sondern auch anfallende kurzfristig eingeschobenen Kundenaufträge. Es ist zudem in der Lage, auf Ereignisse in Echtzeit zu reagieren. Damit wird das Tempo der Auftragsabwicklung deutlich gesteigert. WAMAS WCS ist die beste Wahl, wenn das Potenzial von Echtzeit-Intelligenz zur Optimierung von Geschäftsprozessen weiter ausgeschöpft werden soll.

5 Key Benefits von WAMAS WCS

  • Schnelligkeit & Agilität im Mikrosekundentakt

  • Erhöhte Flexibilität & Reaktionsfähigkeit in Echtzeit

  • Produktivitätssteigerung & Kosteneffizienz

  • Automatische Erkennung & Anpassung an Nachfragespitzen

  • Stabilität durch weltweit bewährte Standardisierung & maßgeschneidertes Customizing durch Konfiguration


5 Schlüsselfunktionen von WAMAS WCS 

Unser Warehouse Control System (WCS) lässt sich direkt an alle gängigen ERP-Systeme der Kunden anbinden. So ist eine durchgängig optimierte und effiziente Prozesssteuerung möglich – vom Kundenauftrag bis zur SPS. Das Funktions- bzw. Leistungsspektrum kurz und kompakt:

  • Intelligentes Auftragsmanagement

  • Ressourcenzuweisung in Echtzeit

  • Optimierung der Lagerführung

  • Optimierung der Kommissionierung

  • Materialflussteuerung und intelligentes Routing

Was ist der Unterschied zwischen WCS und WES?

Außerhalb Europas, vor allem in Nordamerika wird üblicherweise der Begriff WES (Warehouse Execution System) verwendet. Damit wird ein System beschrieben, dass dem europäischen WCS (Warehouse Control System) entspricht. Auf dem nordamerikanischen Markt wird anstelle des in Europa gängigen MFS (Material Flow System) der Begriff WCS verwendet.

Europa

Nordamerika

Warehouse Control System

WCS

Warehouse Execution System

WES

Material Flow System

MFS

Warehouse Control System

WCS

   

softwaresolutions_wamasControlCenter_HD.png

WAMAS ­­­­­­­­­­­­­­­­­­­ Control Center

Ihr automatisiertes Lager im Blick

Mehr erfahren
softwaresolutions_mfsjpg

WAMAS MFS ­­­­­­­­­­­­­­­­ (Material Flow ­­­­­­­­­­ System)

Das Materialflusssystem zur Steuerung Ihres automatischen Lagers

Mehr erfahren
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?