Ein Behälter erobert dm europaweit

Vor diesem Hintergrund hat dm Österreich in den letzten Jahrzehnten das Recyclingsystem mit Mehrwegbehältern in regionalen Unternehmen in ganz Südosteuropa erfolgreich eingeführt. Mittlerweile konsolidieren die Österreicher die Nachfrage nach zehn weiteren der 13 europäischen dm-Tochtergesellschaften und erteilen SSI SCHÄFER einmal im Jahr einen Sammelauftrag. Seit Anfang der 2000er Jahre liefert der Container-Marktführer jährlich zwischen 40'000 und 60'000 Lager- und Transportbehälter an dm Österreich. Inzwischen sind in den Landesgesellschaften insgesamt zwischen 600'000 und 800'000 FKE 6320 Container im Umlauf - rund die Hälfte davon allein im Versorgungsgebiet von dm Österreich. "Die Behälter sind begehrt und werden hie und da dem Mehrwegkreislauf entzogen und zweckentfremdet", räumt Herbert Scheiblauer ein. "Die konstante Nachfrage ist aber vor allem auf kontinuierliches Wachstum, verstärkte Prozessautomatisierung, Auftragsspitzen in der Vorweihnachtszeit und steigende Anforderungen unserer Trennstrategie in der Supply Chain zurückzuführen. Die Behälter selbst halten jahrzehntelang." Pünktlich zur Hochsaison beginnt SSI SCHÄFER im Oktober mit der Auslieferung der Container. "Absolut pünktlich - und äusserst flexibel in Bezug auf Liefertermine, Sonderwünsche einzelner Regionalgesellschaften und eventuelle Folgeaufträge", sagt Herbert Scheiblauer, Leiter der Transport- und Lagerorganisation.