_B4A8027-1_corr.tif

SSI SCHÄFER ist stolz, mit Coca-Cola Amatil zusammenzuarbeiten

SSI SCHÄFER ist stolz, gemeinsam mit Coca-Cola Amatil eine automatisierte, hochmoderne Anlage realisiert zu haben. In einer Reihe neuer Unternehmensvideos von Coca-Cola Amatil, einem der größten Abfüller und Distributoren von Getränken im asiatisch-pazifischen Raum, wird die Lösung präsentiert.

Video: „Innovation und Automatisierung.“ Eine Weltklasse-Marke und eine Weltklasse-Automatisierung.

Die von SSI SCHÄFER entwickelte Lösung für das hochmoderne 30.000 m² große Distributionszentrum in Brisbane, Australien, wurde im Rahmen einer offenen Ausschreibung von Coca-Cola Amatil ausgewählt. In enger Zusammenarbeit mit Coca-Cola Amatil und basierend auf der weitreichenden Erfahrung von SSI SCHÄFER in der vollautomatischen Palettierung von Mischpaletten durch Roboter wurde ein Konzept entwickelt, das die hohen Anforderungen erfüllt. Das flexible und präzise System entspricht dem Lieferprofil des Unternehmens und bietet die Lagerkapazität und den erforderlichen Durchsatz. Zudem war es wichtig, dem Sicherheitsanspruch von Coca-Cola Amatil gerecht zu werden. Die Lösung umfasst sowohl die Kommissionierung von Cases als auch die Lagerung von Großladungsträgern – mit einer Kommissionierleistung von mehr als 2,5 Millionen Cases pro Jahr. Außerdem vereint sie hohe Flexibilität mit hoher Auslastung und Verfügbarkeit.

Anthony Lee Project Manager Major Works für Coca-Cola Amatil:

„Die Konzeptentwicklung mit SSI SCHÄFER verlief sehr kooperativ und partnerschaftlich. Sie brachten viel von ihrer weltweit erworbenen Expertise ein, um uns bei der Entwicklung dieser Anlage zu helfen.“

Hohe Lagerdichte bei hohem Durchsatz

Die einzigartige SSI Lift&Run-Technologie im Hochregallager (HRL) ermöglicht eine hohe Lagerdichte bei gleichzeitig hohem Durchsatz. Ganzpaletten werden über eine Gebäudebrücke direkt aus der benachbarten Abfüllanlage zum Hochregallager transportiert. Dort sorgen zwölf Lagermaschinen vom Typ SSI Lift&Run in vier Gassen für die automatische Ein- und Auslagerung von mehr als 30.000 Paletten auf sieben Ebenen. Zudem umfasst das System eine umfangreiche Palettenfördertechnik mit mehreren Palettenliften.

_B4A8275-1_corr.tif


Flexibles und präzises System

Angrenzend an das Hochregallager installierte SSI SCHÄFER ein Automatic Case Picking (ACP) System. Die unmittelbare Nähe und die direkte Anbindung ermöglichen den automatischen Palettennachschub direkt aus dem Hochregallager. Ganzpaletten werden vom SSI Lift&Run Regalbediengerät zum ACP System befördert, wo sie von einem Depalettierroboter, einem Case Wheeler und einer Intralox-Case-Vereinzelung automatisch entschichtet werden. Die einzelnen Cases werden dann direkt in ein 3-gassiges SSI Cuby Shuttle-Puffersystem eingelagert.

Erhöhte Sicherheit

Die benötigten Cases werden aus dem SSI Cuby System ausgelagert und zu einem der drei Roboter für die automatische Palettierung befördert. Der Roboter palettiert die schnelldrehenden Top-30-SKUs für Coca-Cola Amatils Lieferroute und kommissioniert jährlich über 2,5 Millionen Cases.

Tom Scheibling, Supply Chain für Coca-Cola Amatil:

„50% unserer manuellen Handling-Aufgaben wurden an diesem Standort automatisiert. Das resultiert in weniger Verletzungen durch manuelle Tätigkeiten."

Emily Smeed, Inventory Manager für Coca-Cola Amatil:

„Es macht viele Staplerbewegungen und jedes manuelle Handling überflüssig. Je mehr wir in die Automatisierung investieren, desto weniger müssen wir unseren Mitarbeitenden zumuten."

Flexibles System zur Unterstützung des Geschäftsmodells

Alle Lösungskomponenten werden über die Logistiksoftware WAMAS® von SSI SCHÄFER gesteuert, welche direkt mit dem SAP-Host-EWM-System von Coca-Cola Amatil verbunden ist. Dazu gehört auch das Modul Pack Pattern Generator das für die Bildung stabiler und dichter Paletten verantwortlich ist.

Sicherstellung der besten Systemleistung

Ein Schlüsselaspekt zur Sicherstellung der maximalen Leistung des Systems ist das SSI SCHÄFER Resident Maintenance® Team vor Ort. Das Team wartet nicht nur die Anlage in direkter Absprache mit den Partnern von Coca-Cola Amatil, sondern gewährleistet auch die Verfügbarkeit und optimiert den Durchsatz kontinuierlich. Über das Computerized Maintenance Management System (SSI CMMS) von SSI SCHÄFER werden alle Aktionen des Serviceteams mit Handterminals erfasst und protokolliert. So entsteht eine Datenbank mit den Ursachen für Störungen, die in kontinuierliche Verbesserungsmaßnahmen für die Wartungs- und Betriebsteams einfließt.

_B4A7968-1_corr.tif


Die kompakte und leistungsstarke Automationslösung ermöglicht es Coca-Cola Amatil, ein neues Lager am Produktionsstandort zu implementieren – mit direkter Verbindung zur Produktion. Darüber hinaus erfüllt die Lösung alle Anforderungen in Bezug auf Lagerung, Durchsatz, Erweiterbarkeit und Redundanz.

Anthony Lee, Project Manager Major Works für Coca-Cola Amatil:

„SSI SCHÄFER hat sich dafür eingesetzt, dass die Anlage wie gewünscht funktioniert. Letztendlich haben wir eine Anlage geschaffen, die eine der höchsten Auslastungen und Verfügbarkeiten aufweist, die ich je gesehen habe."

Ansprechpartner

Melanie Kämpf Senior Global Communications Manager Telefon: +49 151 12 11 32 25 Email: melanie.kaempf@ssi-schaefer.com