Kloosterboer Cool Port 2 Rotterdam

SSI SCHÄFER baut für Kloosterboer den Hochregal-Tiefkühlschrank Cool Port 2 in Rotterdam.

Beeindruckendes Hochregallager in Silobauweise

Die Zusammenarbeit zwischen SSI SCHÄFER und dem Logistikdienstleister Kloosterboer geht auf das Jahr 2008 zurück. Im Laufe der Jahre hat SSI SCHÄFER zahlreiche Intralogistiklösungen für Kloosterboer in den Niederlanden, Frankreich und Schweden realisiert. Mit dem Bau des beeindruckenden Tiefkühllagers Cool Port II in Rotterdam wurde ein Lagerplatz für 60.000 Paletten geschaffen. SSI SCHÄFER ist für den gesamten Stahlbau verantwortlich.

Die Partnerschaft zwischen Kloosterboer und SSI Schäfer

Beeindruckendes Tiefkühl-Hochregallager in Silobauweise im City Terminal Rotterdam

Kloosterboer besteht seit mehr als 95 Jahren und kann folglich auf eine lange Firmengeschichte zurückblicken. Im Laufe der Jahre hat sich das Unternehmen von einem Handelsunternehmen für Pflanz- und Speisekartoffeln und Exporteur von Obst und Gemüse zu einem internationalen Logistikdienstleister für Kühllagerung und Tiefkühlung entwickelt. Kloosterboer verfügt über Tiefkühllager an mehreren Standorten, in mehreren Ländern und bietet weitere logistische Dienstleistungen an verschiedenen Standorten in Europa und in der Welt an.

Die Zusammenarbeit zwischen SSI SCHÄFER und dem Logistikdienstleister Kloosterboer geht auf das Jahr 2008 zurück. Im Laufe der Jahre hat SSI SCHÄFER zahlreiche Intralogistiklösungen für Kloosterboer in den Niederlanden, Frankreich und Schweden realisiert. In Rotterdam realisierte SSI SCHÄFER das Satellitenlager Cool Port 2, das Platz für 60.000 Palettenplätze bietet. Prozessoptimierung und Effizienz im Lager spielten eine wichtige Rolle.

Die gesamte Stahlkonstruktion wurde von den Ingenieuren von SSI SCHÄFER geplant, wobei die verschiedenen Subunternehmer - von der Baufirma über den Klima- und Kältelieferanten bis hin zum Dach- und Wandlieferanten - im Vorfeld koordiniert wurden. Neben der Berechnung der Stahlkonstruktion mussten auch die äußeren Witterungsbedingungen in verschiedenen Gebäudehöhen berücksichtigt werden. Dabei trägt die Stahlkonstruktion die Wand und das Dach mit darauf angebrachten Sonnenkollektoren.

Kapazität und Know-how

"Dieses Projekt zeichnet SSI SCHÄFER aus, weil das
Unternehmen Kapazität und Know-how für große und
insbesondere komplexe Projekte besitzt. Neben dem
reinen Lieferant für den Stahlbau, kann SSI SCHÄFER
darüber hinaus Fördertechnik, Regalbediengeräte oder
auch Software liefern. Alles aus einer Hand - mit
Hersteller-Exzellenz."

Jeroen Aarts
Project Manager
SSI SCHÄFER

Projekteindrücke

Beeindruckendes tiefgekühltes Logistikzentrum im Bau

SSI SCHÄFER wurde beauftragt, den gesamten Stahlbau zu realisieren. Für den Bau des Satellitenlagers wurden rund 4.200 Tonnen Stahl geliefert. Bei diesem Projekt haben wir bei der Realisierung der Gesamtlösung beratend zur Seite gestanden, den Entwurf des Silos erstellt, die Stahlprofile geliefert, den Bau der Stahlkonstruktion überwacht und die Projektleitung durch einen IPMA-C-zertifizierten Projektleiter betreut.

Download

Lesen Sie hier mehr über den Bau des Satellitenlagers, das für Kloosterboer in Rotterdam errichtet wurde.

SSI Exyz

Automatisierte Lagersysteme für Paletten

SSI SCHÄFER Regalbediengeräte und Shuttlesysteme für Schwerlasttransporter sind Schlüsselelemente für eine kostenoptimierte Logistikkette.

Mehr erfahren
Wamas_allgemein_HD

WAMAS Software Solutions

So machen Sie Ihre Intralogistik fit für die Zukunft

Mehr erfahren

Entdecken Sie auch unsere anderen Case Studies

Erfolgsgeschichten sind immer dann am spannendsten, wenn man sie hautnah miterlebt. Erfahren Sie mehr über unsere Intralogistikprojekte in unseren Fallstudien: Welche Herausforderungen galt es zu meistern? Welche Besonderheiten mussten berücksichtigt werden? Und wie wurden sie schließlich erfolgreich umgesetzt? All diese interessanten und nützlichen Details finden Sie in unseren Fallstudien.

Wir arbeiten immer gemeinsam mit unseren Kunden an der Entwicklung ihrer eigenen Erfolgsgeschichte. Vielleicht können wir auch mit Ihnen die nächste entwickeln.


software wamas

Case Study Coop Switzerland

Warehouse worker filling A-frame equipment with stock from stock totes

Case Study Symbion

Kloosterboer_high_bay.tif

Kloosterboer Cool Port 2 Rotterdam

A-Frame

Case Study CERP Rouen

palett racking PR 600

Case Study DB Schenker

Shop delivery - One box for the entire flow of goods at dm

Case Study DM

Pallet racking system

Case Study EDEKA, Deutschland

SSI Carrier, overhead conveying system, pouch sorter, pouch conveyor, conveying

Case Study Fenix Outdoor Logistics

The Hema branches are mainly supplied with environmentally friendly returnable

Case Study Hema

IT, WAMAS, logistics software at JYSK Sweden

Case Study JYSK

Modular shelving

Case Study Karl Stolz: SAP-EWM-gesteuertes, skalierbares Mehrebenen-Shuttle

External view of the warehouse of Klingspor

Case Study Klingspor

Automated guided vehicle by MoTuM

Case Study Longchamp

Pallet conveying system

Case Study Mydibel

Automated Guided Vehicle WEASEL®

Case Study NextLevel Logistics

Reference Pharmapool

Case Study Pharmapool AG

Case Study Stockmann

Case Study Stockmann

case study, united drug, dublin, ireland, 2018, healthcare, small parts,

Case Study United Drug

artificial intelligence, brain with data streams, networking

Best Practice Guides

Innovations and Trends in material handling and logistics

Trends

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen?